Zeit - eine philosophische Attacke
Fotocollage: Marianne Menke / Moritz Vahrmeyer

Premiere Peter und der Wolf

Premiere im Oktober

Peter und der Wolf

in Kooperation mit der Musikerwerkstatt der Bremer Philharmoniker
Figurentheater

Der Großvater sagt zu Peter: „Wenn du in den Garten gehst, mach das Tor wieder zu!“
Und was macht Peter, der Schlingel? Er vergisst, das Tor zu schließen. Stattdessen spielt er mit der Ente und dem kleinen Vogel, und auch der Kater schleicht leise um sie herum. Was dann geschieht, ist eine spannende Geschichte! So viel soll verraten werden: Es wird ganz schön gefährlich! Doch Peter ist mutig und unerschrocken - denn er und seine Freunde, die Tiere, halten zusammen, wenn es darauf ankommt.

Premiere So 30.10. | 15:00 Uhr

80 Jahre „Peter und der Wolf“

Am 2. Mai 1936 wurde „Peter und der Wolf“ im Moskauer Kinder- und Jugendtheater unter der Leitung von Sergei Prokofjew uraufgeführt. Wir freuen uns, mit unserer Premiere auch das 80-jährige Jubiläum des musikalischen Märchens zu feiern.

 

Spiel Leo Mosler
Regie & Ausstattung Rainer Schicktanz

Zeit - eine philosophische Attacke

unsere Premiere im September

Fr 30.09. | 20:00 Uhr

Schaupiel, Figurentheater und Musik

Zeit - eine philosophische Attacke, so lautet der Titel der neuen spartenübergreifenden Inszenierung, mit der die Schauspielerin Claudia Spörri den Auftakt in die neue Spielzeit macht.

Inspiriert von der Kurzgeschichte "Zeitkauf" der Schweizer Autorin Gisela Widmer erzählt dieser Abend mit Figurentheater, Schauspiel und Musik humorvoll, nachdenklich und überraschend davon, was die Zeit mit uns macht und wir mit der Zeit spielen können.

Weiterlesen

Foto: Claudia Grabowski

Geburtstagsfestival

Wir feiern unseren 5. Geburtstag! Dazu laden wir vom 27. - 30. Oktober zu einem Figurentheater-Festival mit ausgesuchten Inszenierungen ein.

Mit diesem kleinen Festival setzen wir die 2011 begonnene Tradition fort, dem Bremer Publikum einen Einblick in die Bandbreite des Schaffens professioneller Figurentheaterspieler zu geben. 

Im Abendprogramm eröffnet Detlef von Heinichen unser Festival mit seiner großartigen Inszenierung des Bestsellers Der Hundertjährige, der aus dem Fenster sprang und verschwand.