Foto: Claudia Grabowski

Figurentheater

DIE PHYSIKER

Von Friedrich Dürrenmatt

Einstein, Newton und ihr unbekannter Kollege Möbius sitzen gemeinsam in einer Irrenanstalt ein. Alle drei ermorden sie nacheinander ihre Krankenschwestern.
Was steckt hinter diesen Verbrechen? Wer sind diese drei Männer? Inspektor Voß ermittelt - mit ihm und gegen ihn ist die Chefärztin Fräulein v. Zahnd, die ihre ganz eigenen Interessen verfolgt. Denn Möbius hat die Weltformel gefunden, und fiele diese in die falschen Hände, bedeutete das das Ende der Menschheit. Welche Rolle spielt der Geheimdienst in dieser Sache und wer sind seine Auftraggeber?

Spiel Jeannette Luft, Leo Mosler

Regie und Bühne

Rainer Schicktanz
Puppenbau Robert Rudat
Musik Annegret Enderle
Kostüme Katja Fritzsche
Dramaturgie Philip Stemann


„Die Inszenierung beeindruckt durch den Einsatz der verschiedenen Puppen, Licht- und Toneffekte und der ständigen Verwandlung der Darsteller. Leo Mosler und Jeannette Luft spielen rund ein Dutzend Rollen. (...) Das ist vor allem grotesk und passt damit hervorragend zur Kulisse des Irrenhauses.“
Uwe Dammann, Weser-Kurier

 

„Was die Arbeiten von „Mensch, Puppe!“ hier wieder einmal die Grenzen herkömmlichen Figurentheaters vergessen lässt, ist das virtuose Spiel mit darstellerischen Ebenen.“
Rolf Stein, Syker Kreiszeitung

Dauer: 60 Minuten (ohne Pause)